icon-kostenloser-versand Kostenloser Versand*
icon-kostenloser-versand 30 Tage Widerrufsrecht
icon-telefon 0461 430415-20
Versandkosten
  • Deutschland
  • Österreich
Kostenfrei ab: 49,00 €

Nach Produktkategorie

Felgen Kostenlos
Auspuff 4,95 €
Fahrwerk 4,95 €
Fahrwerk 9,90 €
Auspuff 9,90 €
Felgen 40,00 €
calendar-icon 22.11.2018 calendar-icon 5 min
Beitrag vorlesen lassen
icon-play icon-pause icon-stop

Sportkatalysator

Was bringt ein Sportkatalysator?

Ein Sportkatalysator bringt eine bessere Leistungsentfaltung. Der Abgasgegendruck sinkt und der optimierte Abgasstrom verursacht eine thermische Entlastung. Das basiert auf der geringeren Zellanzahl und der dünneren Wandstärke der Metall-Katalysatoren. Ein größerer Rohrdurchmesser, als bei regulären Kats, führt zu einer geringeren Wärmeentwicklung und das zur Entlastung des Motors.

Und was noch? Sportkatalysatoren kommen vor allem bei leistungsgesteigerten Fahrzeugen zum einen Einsatz oder wer eine Leistungssteigerung für sein Fahrzeug anstrebt. Auch der Turbolader wird geschont (wenn vorhanden). Weiteres Extra: Der Sound gewinnt zusätzlich.

Was macht ein Sportkatalysator?

Ein Sportkatalysator funktioniert generell auf die gleiche Weise wie ein regulärer Katalysator. Das Bauteil zur Abgasnachbehandlung besteht aus einem wabenförmigen Metallkörper, der mit einem Edelmetallbelag beschichtet ist. Durchströmen Abgase den Katalysator, entsteht eine chemische Umwandlung. Kohlenstoffmonoxid oder Kohlenwasserstoffe werden gelöst und in andere, weniger schädliche Verbindungen umgewandelt. Auf diese Weise senkt sich der Schadstoffausstoß eines Fahrzeugs. Unter Umständen erreicht das Auto sogar eine bessere Schadstoffklasse. Ein größerer Rohrdurchmesser und eine verbesserte Zellstruktur machen den Sportkat aus. Trotz oder gerade aufgrund dieser Verbesserungen ist eine Abgasreinigung nach wie vor gegeben.

Und im Vergleich zur Serie?

Im Vergleich zu einem Katalysator der Serie unterscheidet sich der Sportkat hauptsächlich durch den Einsatz anderer Materialien. Ein anderer Aufbau, ein anderer Querschnitt und ein anderer Rohrdurchmesser optimieren den sportlichen Katalysator im Gegensatz zur Serie.

Eine geringe thermische Belastung und der sinkende Abgasgegendruck machen eine Leistungsentfaltung möglich. Endlich. Mit einem komplett modifizierten Abgasstrang entfaltet der Sportkatalysator schließlich sein volles Potenzial. Ob Mittelschalldämpfer, SportauspuffEndschalldämpferersatzrohr und Co. machen die Symbiose perfekt. Erhöhter Fahrspaß und gelungenes Tuning garantiert.

Was wandelt der Sportkatalysator um?

Kurz und knapp: Der Katalysator wandelt schädliche Abgase des Verbrennungsmotors in unschädliche Gase um. Das passiert anhand einer chemischen Reaktion. Die giftigen Schadstoffe Kohlenwasserstoffe, Kohlenstoffmonoxid und Stickoxide wandeln sich in die ungiftigen Stoffe Kohlenstoffdioxid, Wasser und Stickstoff um.

Was kostet ein neuer Sportkatalysator?

Wer einen neuen Sportkatalysator benötigt, der muss etwas tiefer in die Tasche greifen. Je nach Fahrzeugtyp können sich die Kosten auf bis zu 1.500 Euro und mehr belaufen. Und was treibt den Preis in die Höhe? Vor allem die aufwendige Fertigungstechnik. Der Mix aus Aluminium und Metall, der in einem Vakuum durchgeführte Schweißvorgang und der generell erhöhte Entwicklungsaufwand. Aber auch die kostenintensiven Edelmetalle – diese sind entscheidend für die Neutralisierung der giftigen Schadstoffe.

Sportkatalysator: Was ist eine Kat-Attrappe? 

Das Wichtigste vorweg: Katalysator Attrappen sind im Straßenverkehr nicht zugelassen und somit höchst illegal!

Bei der Nachbildung handelt es sich um einen Körper, der zwar aussieht wie ein Katalysator, der jedoch von innen hohl ist. Ähnlich wie bei dem Katersatzrohr, nur das hier optisch vorgegaukelt wird, dass es sich um einen echten Sportkatalysator handelt. Dadurch können die Lambdasonden falsche Werte vorweisen.

Und wie merke ich das? Die Motorkontrollleuchte leuchtet auf, da die Nachkatsonde fehlerhafte Werte liefert – logischerweise aufgrund des fehlenden Katalysators. Dies kann je nach Fahrzeug herausprogrammiert werden (ECU-Remapping).

Das Umwandeln der Schadstoffe erfolgt nicht. Wer eine Attrappe verwendet, der macht sich zudem noch der Steuerhinterziehung strafbar, denn mit einem gefakten Kat wird die eingestufte Abgasnorm des Fahrzeuges nicht erreicht.

Was passiert im schlimmsten Fall? Das Fahrzeug wird stillgelegt und beschlagnahmt. Die Betriebserlaubnis des Fahrzeugs erlischt, sowie der Versicherungsschutz. Und im Falle eines Unfalls können noch erheblich drastischere Folgen und Strafen drohen.

Vorteile Sportkatalysator

Die Absicht eines jeden Tuners ist einen geringeren Abgasgegendruck zu erzielen. Weniger Abgasdruck wird mit einer geringeren Anzahl an Zellen bestmöglich erzeugt – hier kommt der Sportkatalysator ins Spiel. Dafür eignen sich vor allem Metall-Katalysatoren aufgrund ihrer dünnen Zellwände. Der Kat ist optimiert. Endlich.

Die Kombination aus einem vergrößerten und optimierten Rohrdurchmesser und dem Metall-Katalysator mit einer geringeren Zellanzahl führen zu einer niedrigeren Hitzeentwicklung und somit zur Entlastung des Motors.

Aufgrund der geringeren Wärmekapazität springen die Metall-Kats wesentlich schneller an und können dadurch die Abgase sehr viel rascher umwandeln als herkömmliche Katalysatoren. Alles in allem hält der Metall-Kat eine höhere thermische Belastung stand im Vergleich zu den Katalysatoren aus Keramik.

Ein weiterer Pluspunkt ist die lange Haltbarkeit des Materials im Vergleich zu den Keramik-Modellen.

Zulassung – Sportkatalysator

In puncto Zulassung gibt es verschiedene Möglichkeiten zu beachten. Mit einer ABE lässt sich der Sportkatalysator in der Regel ohne Hindernisse in das Fahrzeug einbauen und ist darüber hinaus für den Straßenverkehr zugelassen. Doch Obacht: Ausnahmen bestätigen die Regel. Um auf Nummer sicherzugehen, lieber noch mal den Fachmann fragen.

Bei einem Teilegutachten ist der Einbau zwar fast genauso unkompliziert ausführbar, allerdings ist ein flotter Besuch beim TÜV unumgänglich. Für die Vorführung und Änderung der Fahrzeugpapiere entstehen Kosten in Höhe von knapp 80 bis 100 Euro.

Und, wenn der Sportkat keine Papiere vorweist? Dann ist eine Einzelabnahme auf jeden Fall das A und O. Eine individuelle Prüfung ist jedoch zum einen aufwendig und zum anderen kostenintensiv. Doch aufgepasst – es gibt keine Garantie das die Einzelabnahme auch erfolgreich ist. Unsere Empfehlung: Kaufe direkt einen Sportkatalysator mit ABE oder Teilegutachten.

Sportkatalysator: 100, 200, 300 oder 400  

Es ist ein allgemeiner Irrglaube das es sich bei der Angabe 100, 200, 300 oder 400 Zellen um die Gesamtzellenanzahl des Sportkatalysators handelt. Damit sind die sogenannten cells per square inch (kurz: CPSI) gemeint. Diese belaufen sich lediglich auf eine Fläche von 2,54 cm x 2,54 cm und nicht auf die gesamte Oberfläche des Katalysators.

Die meisten zugelassenen sportlichen Kats werden in der Regel mit 200 bis 400 Zellen angeboten. Die 100er sind vielmehr im Bereich des Motorsports zu finden, da sie meist die vorgeschrieben Abgasnormen im Kaltstart nicht erfüllen.

Sportkatalysatoren sind im Vergleich zu den herkömmlichen Kats aus Keramik wesentlich robuster und effizienter. Einziger Nachteil – oder für manche Tuningfans erst Recht so gewollt – die erhöhte Lautstärke.

Katalysatorschäden –Sportkatalysator

Bei Abgas-Katalysatoren sind drei Schäden besonders typisch. Zum einen die thermische Alterung. Hier verkleinert sich die katalytische Oberfläche aufgrund von Sintervorgängen. Die maximal zulässige Temperatur ist überschritten. Und dann? Der sogenannte Washcoat sintert, also verschleißt. Unter Washcoat ist grob gesagt die Beschichtung der Katalysator-Oberfläche zu verstehen.

Zum anderen ist eine chemische Vergiftung ebenso gängig. Auch hier wird die Oberfläche des Kats aufgrund einer Reaktion mit Fremdstoffen, wie Kraftstoffe, vernichtet. Neben der chemischen ist ebenso eine mechanische Vergiftung möglich. Schwefel und Blei aus Kraftstoffen oder Öl greifen in diesem Fall die aktive Schicht des Katalysators an.


Nach Hashtags filtern

Beitrag teilen

Letzte Instagram Posts

Aktuelle YouTube Clips